Zu den Hauptinhalten springen

EUROSHOP 2017 | 53 M²

Schendel & Pawlaczyk

2.368 Aussteller aus 61 Nationen, neun Gewinner in drei Kategorien, ausgewählt von einer hochklassigen, international besetzten Jury. Das ist der vom Exhibitors Magazin verliehene EuroShop Award 2017. Dazu Ralf Meyer, Geschäftsführer Schendel & Pawlaczyk: „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, die deutlich macht, auf welchem hohen technischen und gestalterischem Niveau, wir auch im internationalen Vergleich die Projekte unserer Kunden planen und realisieren.“ Frank Schendel, Geschäftsführender Gesellschafter ergänzt: „Nachdem wir uns entschlossen haben, in diesem Jahr an der EuroShop teilzunehmen, haben wir viel Unterstützung von unseren Partnern und Lieferanten erhalten. Dafür an dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank!“

SO GROß KANN "KLEIN" SEIN

Auf dem rund 53 m² großen Messestand präsentierte sich Schendel & Pawlaczyk den Besuchern auf einer Bühne. Dabei unterstützten gestalterische Elemente wie Vorhänge an der rechten und linken Seite des Eckstandes, sowie ein durchgängig umlaufendes LED-Band den gewünschten Eindruck. Das Standdesign wurde konsequent auf die Unternehmensattribute Ideen, Teamgeist, Herzblut und Vertrauen reduziert. So entstand eine klare Farb- und Formensprache die die Aufmerksamkeit der Besucher auf die Kernelemente lenkte. Hierzu gehörte das absolute Highlight auf dem Stand: eine rund 5 x 5 Meter große, hochauflösende LED-Wand. Auf dieser wurde wechselweise der Unternehmensfilm und eine Ansicht aus dem zweiten Highlight, einer Virtual Reality Anwendung, gezeigt.

VIRTUELLE STANDBESICHTIGUNG

Mit seiner Virtual Reality Anwendung zeigte Schendel & Pawlaczyk wie diese Technologie bereits jetzt als echten Mehrwert für den Kunden genutzt werden kann. Mit Hilfe einer qualitativ hochwertigen VR-Brille sowie einem Handsteuergerät, konnten sich die Besucher frei auf einem durch den Münsteraner Messebauer geplanten Messestand bewegen und dort in Echtzeit Gegenstände wie zum Beispiel Stühle und Exponate bewegen. Damit auch die anderen Besucher auf dem Stand das Geschehen in der virtuellen Welt beobachten konnten, wurde das Bild auch auf den großen Monitor übertragen. Ralf Meyer betont: „ Das ist keine Zukunftstechnologie, das ist ein Service, den wir unseren Kunden aktuell bei uns im Unternehmen bieten.“ An der nächsten Stufe wird bereits gearbeitet, dann können mehrere VR-Brillen kombiniert werden, sodass Messebauer und Kunde gemeinsam durch den virtuellen Stand gehen können.

SCHENDEL & PAWLACZYK MESSEBAU GMBH: IDEEN, TEAMGEIST, HERZBLUT, VERTRAUEN

Es ist die große Leidenschaft von Schendel & Pawlaczyk, Kunden selbst auf kleinstem Raum die Bühne für einen großartigen Auftritt zu geben. 1991 von Frank Schendel und Rainer Pawlaczyk gegründet, bietet das Unternehmen seit mehr als 25 Jahren einen kundenorientierten Full-Service im Bereich Messebau – vom kleinen Messetand bis zum großen internationalen Auftritt. Seit 2013 leiten Dipl.-Kfm. Frank Schendel und Dipl.-Ing. Ralf Meyer das Münsteraner Unternehmen. Von ursprünglich 20 ist ihr Team bis heute auf 200 feste und freie Mitarbeiter herangewachsen.

Mit Kreativität und Erfahrung, handwerklicher Perfektion und leistungsstarker Logistik begeistert Schendel & Pawlaczyk weltweit Menschen für die Marken und Produkte seiner Kunden. Das Unternehmen bietet alles aus einer Hand: von der ersten Idee über die Konzeption bis hin zur Abwicklung und Realisierung. Kunden wie Dunlop, HP, Microsoft, Hengst, Brillux und LVM vertrauen auf das Knowhow und die Erfahrung von Schendel & Pawlaczyk.